2019/20


 

  1. Hallo! Zur neuen Saison startet unsere 2.Herren in der 1.Kreisklasse.Auf dieser Seite werden Spielberichte und Aktuelles rund um die 2.Herren verbreitet, die News stehen immer zu Beginn der Seite. Die redaktionelle Verantwortung hat Nobby.


          Aktuelle Infos zum TK Berenbostel-Tischtennis gibt es auch auf unserer Facebook-Seite: 

          https://de-de.facebook.com/TKBTischtennis/

                                                                                

"Die Schmetter...linge" starten mit folgender Aufstellung in die 2. Halbserie

1. Christian Schuldhaus     

2. Timo Schaper                                            

3. Norbert Häsel 

4. Martin Gladis

5. Andreas Gatzmann

6. Roger Schynol

 

 

 

Die Schmetter...linge
Das Schwergewicht oder einen "Meisterschaftskampf" gab es nicht!

Nobbys Fazit der Saison 2019/2020

Elefanten sind ab und wann brachiale Gesellen. Sie entwurzeln Bäume oder brechen sie ab, trampeln Pflanzen an Flüssen und Wasserlöchern nieder, sind aber ebenso sehr soziale Wesen, deren Teamgeist legendär ist. Mit ihrer Kraft prägen sie Lebensräume, weshalb sie auch als Ökosystemingenieure gelten, die einen großen Einfluss auf andere Tier- und Pflanzenarten haben. Kurz: Diese Schwergewichte dominieren selbstbewußt ihren Lebensraum.
Die Zweite des TKB, "Die Schmetter...linge", beherrschten in vergleichbarer Weise ihr Biotop. Sie entwickelten sich zu einem Schwergewicht der Liga, das dank mannschaftlicher Geschlossenheit ohne viel Gegenwehr durchmarschierte. Die Wertung der Tabellenstände von Mitte März brachte durchaus Unruhe in die bundesdeutsche TT- Gemeinde und vielerorts wünschte man sich, die Vorrundentabelle als Basis für Auf- und Abstiegsregelungen heranzuziehen. Die Schmetter...linge berührte diese Diskussion nicht. Allein das Negativszenario einer Saisonannullierung hätte bei zehn Punkten Vorsprung Meisterschaft und Aufstieg verhindern können.
Solch eine Dominanz - Sportsfreunde der Ersten, lieber Frodo - gab es in der 1. Kreis/Gruppe 11 schon seit Jahren nicht mehr: 30:0 Punkte, Spielverhältnis 135:16, Differenz +119, bei noch einem ausstehenden Spiel.

So verwundert es nicht, dass die Schmetter...linge in allen Ranglisten Spitzenplätze einnehmen. Timo Schaper und Norbert Häsel führen die TTR Wertung an und beide bildeten mit einer 15:1 Bilanz das erfolgreichste Ligadoppel.
Das erste Paarkreuz mit Spitzenspieler Timo (20:2) und Christian Schuldhaus liegt in der Spielerrangliste weit vorne.Timo auf Position 1, vor Christian, der in der Hinserie noch in der Mitte gespielt hat. Schuldi blieb in seinen 18 Meisterschaftsspielen ungeschlagen. Beide bilden das erfolgreichste obere Paarkreuz der Liga.

Oldie und Mannschaftsfüher Nobby, in der Hinserie im ersten Paarkreuz (8:3), blieb in der Rückserie in der Mitte ungeschlagen. Martin Gladis liegt mit einem Spielverhältnis von 11:3 auf Platz 3 Bilanzrangliste im mittleren Paarkreuz.
Die Spieler im unteren Paarkreuz waren ebenfalls sehr erfolgreich: Roger Schynol, leider in der Rückrunde dauerverletzt, verlor in der Hinserie kein Spiel 9:0 und führt die Paarkreuzrangliste an. Andreas Gatzmann, in der Rückserie ohne Niederlage, spielte eine top 11:1 Gesamtbilanz und nimmt Platz 4 in der Rangliste der Spieler im dritten Paarkreuz ein.
Aber auch die Ergänzungsspieler trugen einen wichtigen Teil zum Gesamterfolg der Schmetter...linge bei: Dank an Rene Germeroth 5:0, Rainer Samtlebe(1:1) , Olli Burgdorf 3:0, Rüdiger Friedrichs(1:0) und Kaan Oezay.

Dass die Meisterschaft, für die zu Saisonbeginn neu formierte Mannschaft eine sooo klare Hausnummer sein würde, hatte kaum jemand ernsthaft gedacht.Teamspirit und Spielfreude waren wichtige Grundlagen für den Durchmarsch. Mit diesem Erfolg im Rücken braucht der Mannschaft vor der neuen Saison mit neuen sportlichen Herausforderungen nicht bange zu sein, zumal die ein oder andere Verstärkung nicht ausgeschlossen ist. Mal schauen, wie hoch die Schmetter...linge noch fliegen!?
Die nun abgeschlossene Saison war für die TT- Abteilung des TKB die erfolgreichste seit beinahe zehn Jahren, die Schmetterlinge leisteten hierzu ihren Beitrag.

 

Im Juni zeigen sich die Schmetter...linge! Die TKB-Zweite trifft sich zur ersten Mannschaftssitzung
 

Zu ihrer ersten lockeren Zusammenkunft trafen sich die Teammitglieder der "Schmetter...linge" am 5.Juni. Bei kühlen Getränken und leckerem Essen wurde intensiv über gemeinsame Spiel-und Trainingstermine,  mögl.Doppelaufstellungen, Saisonziele u.v.m. geplaudert. Konsens im Team war: Nachdem die Zweite Mannschaft des TKB in der Spielzeit 2018/19 mit dem 5.Tabellenplatz schon einen Aufwärtstrend verzeichnete, sollte in der kommenden Saison eine weitere Steigerung möglich sein. Das neuformierte Team "Die Schmetter...linge" hat sich selbst nicht weniger vorgenommen, als ganz oben mitzuspielen. Hierzu werden die relativ hohen TTR-Werte der einzelnen Spieler jedoch nicht ausreichen, vielmehr gilt es, in den nächsten Monaten durch intensives Mannschaftstraining und Teambuilding-Maßnahmen eine mannschaftlich geschlossene Einheit an den Start zu bringen. Auf gehts, Team " Die Schmetter...linge"! Mal sehen, wie weit die Flügel tragen.

Bitte erstmal das Password eingeben:

[2020-08-13 05:30:29]  

...


Ausgeträumt: Liverpool FC hart gelandet!
Schmetter...linge weiter im Höhenflug!                  04.03.2020

Aus der Traum von einer Saison ohne Niederlage. Der FC Liverpool verliert am 28. Spieltag gegen den Abstiegskandidaten aus Watford. Nach 18 Erfolgen verloren Kloppos Reds und kassierten die erste Saisonniederlage in der Premier League. Den Meistertitel wird dem Tabellenführer dennoch niemand mehr nehmen. Was hat die Premier League mit der 1. Kreisklasse, Gruppe 11 zu tun? Nichts! 
Allerdings gibt es auch in den Niederungen der Tischtennisligen des Regionsverbandes Hannover Wahnsinns-Serien zu vermelden.

Im Unterschied zu den Reds geht die grandiose Serie der Schmetter...linge weiter. Mit zwei Siegen innerhalb von vier Tagen erhöhen die Schmetter...linge als schon feststehender Meister ihre Bilanz auf 30:0 Punkte und ballerten den Gegnern - Mane/ Salah/Firmino ähnlich - mit einem aktuellen Rekordspielverhältnis von 135:16 die Hütte voll.

Gegen den TTT Nord Garbsen II war am letzten Freitagabend nach knapp zwei Stunden ein deutliches 9:0 bei 27:8 Sätzen notiert. In einem an Höhepunkten armen Spiel zeigte Ergänzungsspieler Oli Burgdorf zum wiederholten Male eine kämpferisch überzeugende Leistung und das von den Garbsenern zur Meisterschaft gereichte "Herrenhäuser" war gut gekühlt. Das war nett von euch!!
Am späten Abend wurde gemeinsam mit der Ersten( 9:4 in Frielingen) im Treffpunkt "Alt Garbsen"- Prost und viel Hunger! - der Spieltag gequirlt. TKB-Familie eben!!

Die Schmetter...linge konnten auch gestern nicht in kompletter Flugformation antreten. Roger Schynol wurde durch Rene Germeroth ersetzt. Beim 9: 0 Sieg über den SV Frielingen IV lieferte der TKB "Spieler des Monats" Februar jedoch in gewohnter Manier, und die Schmetter...linge haben nun eine Spieledifferenz von + 119 erreicht! Prost, Friede!
Auch in Frielingen gab es zusammen mit den Gastgebern einen "Meisterschaftsumtrunk".

 

Auswärtssieg beim TTV Kolenfeld!
Die Schmetter...linge machen Meisterschaft perfekt!!                  25.02.2020

Am Montag, den 24.2. war es so weit: Durch einen 9:0 Erfolg gegen Kolenfeld II sicherten sich die Schmetter...linge🦋 um Fluglotse Nobby vorzeitig den Kreisligaaufstieg - drei Spieltage vor dem letzten Punktspiel sind sie mit 26:0 Punkten von keinem Mitbewerber mehr zu erreichen. In den folgenden Spielen gilt es weiterhin die Motivation hochzuhalten, denn die Serie in der 1. KREISKLASSE, Gruppe 11 soll rekordverdächtig, liverpoolmäßig beendet werden. Nicht zuletzt möchten die Schmetter...linge besser abschneiden, als die TKB Erste bei ihrem Erfolg im Meisterjahr 2017/18.
Danke an die fairen Kolenfelder für das "Aufstiegsbierchen"! Danke an Rene Germeroth, der nochmals erfolgreich für Roger aushalf.

 

Schmetter...linge weiterhin im Steigflug:
Sieg in Meisterschaft und Pokal!                      06.02.2020

Am Dienstag (Meisterschaft) und Mittwoch (Pokal) gewann die Zweite ihre Spiele. Sie führt weiterhin souverän die Tabelle der 1. Kreisklasse mit 24:0 Punkten an und hat im Regionspokal die Runde der letzten Acht erreicht.

9:1 gegen Luthe III

Nachdem das Hinspiel deutlich mit 9:0 gewonnen wurde, präsentierte sich die Zweite des TKB am Dienstagabend einmal mehr in guter Verfassung. Da drei flügellahme Schmetterlinge der Stammformation in den Einzeln nicht eingesetzt werden konnten, mussten die Ergänzungsspieler(Olli, Rene, Kaan) ran. Die Drei gingen ihre Matches mit viel Spaß und einer kämpferischen Grundeinstellung an und so reichte es auch diesmal zu einem überzeugenden Sieg gegen den ebenfalls ersatzgeschwächten Tabllendritten aus Luthe. Wie schon im Hinspiel lief es für die Schmetter...linge vom Start weg wie am Schnürchen: Alle drei Eingangsdoppel wurden ohne Satzverlust gewonnen. Timo, Christian und Nobby bauten durch drei deutliche Einzelsiege die Führung schnell auf 6:0 aus. Olli legte nach knappen vier Sätzen zum 7:0 nach. Im unteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt: Rene Germeroth siegte mit mutigem Angriffsspiel 3:0 und Kaan Oezay verlor unglücklich mit 1:3. Timo Schaper setzte mit einem glatten 3:0 den Endpunkt. Nach 11/2 Stunden Spielzeit gab es ein kühles Helles mit den Gästen zu leeren.

6:1 gegen TSV Burgdorf II

Am Mittwochabend reisten die Schmetter...linge nach Burgdorf, um beim dortigen TSV ins Viertelfinale des Regionspokals einzuziehen.
Gegen den Tabellenzweiten der 1.Kreisklasse, Gruppe 2 wurde dies kein leichtes Unterfangen und das Spiel war enger, als das Endergebnis es ausdrückt. 
Beide Anfangsdoppel konnten die Schmetter...linge zu ihren Gunsten entscheiden - Die Paarungen Nobby/Timo (3:0) Christian/ Martin (3:1) gewannen ihre Partien sicher. Im folgenden Einzeldurchgang wurde es enger. Zwar gewann Timo Schaper in blendender Spiellaune glatt mit 3:0, aber Christian Schuldhaus musste sich in einem Spiel mit spektakulären Ballwechseln in der Verlängerung des fünften Satzes gegen Wittig geschlagen geben. Im nächsten Fünfsatzkrimi behielt Nobby "konsequent zögernd" die Nerven und vier gute Blockbälle reichten zum 11:3 im Entscheidungssatz. Martin Gladis erspielte sicher den Punkt zum 5:1 und Timo gewann auch sein zweites Spiel (hiermit neues TTR Alltime-high!!) gegen Wittig, den Abwehrspezialisten auf Burgdorfer Seite, mit 3:1.
Nach dem Spiel ging es frisch geduscht!! ins ortsansässige Bistro. Die Pizzen und kühlen Bierchen waren ebenso top, wie die Mannschaftsleistung der Schmetter...linge an diesem Abend.

 

Spendable und faire Kontrahenten =
Zwei Punkte und lecker Nektar für die Schmetter...linge

Nobbys Bericht v. 29.1.2020

9:0 gegen Havelse III

In der freien Natur haben es die Schmetterlinge nicht unbedingt leicht; ihre Bestände nehmen deutlich ab. Schmetterlingsfreundliche Sporthallen könnten da ein wahres Refugium für diese grazilen Tiere werden. Ein paar gezielte Anpassungen genügten bereits, um ein Schmetterlingsparadies zu kreieren. Diese sind den Sportsfreunden aus Havelse in dieser Saison - dank Brunzel Nektar - bereits zum zweiten Male gelungen. Schmetterlinge brauchen ihn als Energiezufuhr, um Höchstleistungen bei ihrem Flug zu vollbringen. Folgerichtig war der Gastgeber in der Rekordzeit von 90 Minuten besiegt. In einem von lockerer Atmosphäre geprägten Spiel gewannen die Schmetter...linge wie im Hinspiel mit 9:0. Drei Punkte steuerten die Ergänzungsspieler Rene Germeroth und Rüdiger Friedrichs bei, insbesondere ihr Doppel (3:1) war sehenswert. Besonderer Dank an Dirk, der während des Spieles weiteren Honig besorgte - Brunzels Honig - top  - und die Kaltgetränke nach Spielende spendierte.
P.s. Fan Fabian hat sein Portemonnaie bei mir im Auto verloren. Nichts verraten, den Inhalt versaufen wir morgen!

 

Sie fliegen wieder!
Zwei Heimsiege

Nobbys Bericht v. 25.1.2020

Die Schmetter...linge bauen die souveräne Tabellenführung in der 1. Kreisklasse weiter aus. Mit zwei Heimsiegen gegen den Tabellenzweiten TSV Bordenau II und den Tabellenfünften, TSV Bokeloh III, startete die Zweite des TKB erfolgreich in die Rückserie.

9:1 gegen Bordenau
Tat sich die Zweite im Hinspiel noch recht schwer, so hatten die fairen Gäste am Mittwochabend keine Chance. Schon nach den Doppeln lagen die Schmetter...linge mit 3:0 in Front.
Im vorderen Paarkreuz verlor Timo Schaper überraschend gegen gegen Meisterknecht. Aber sowohl Timo (3:0) als auch Christian Schuldhaus (3:1) fuhren im weiteren Verlauf mit guten Leistungen gegen Bordenaus Spitzenspieler, Marcel Buschatz, Siege ein.
Nobby "stehend" (3:0) und Martin, konsequent angreifend, (3:2) gewannen ihre Spiele in der Mitte und im unteren Paarkreuz kamen ebenfalls zwei Punkte. Zunächst schlug Andreas Gatzmann mit phasenweise beherztem Angriffsspiel seinen Kontrahenten mit 3:1 und ein kämpferischer Oli Burgdorf setzte nach 0:2 Satzrückstand, dank taktischer Umstellung, den Schlusspunkt zum 9:1.
Vom Spielverlauf zwar kein Spitzenspiel, dass die Gäste dennoch zu einem gemeinsamen Pläuschchen bei Kaltgetränken geblieben sind, war Spitze!

9: 2 gegen Bokeloh
Im zweiten Spiel der Rückrunde empfingen die Schmetter...linge am Freitagabend den TSV Bokeloh III. Von Beginn an nahm die Zweite als Tabellenführer mit viel Selbstvertrauen die Favoritenrolle an. Nach den Doppeln und den ersten beiden Spielen im oberen Paarkreuz ( Timo 3:0 g. Schirmer, Christian 3:2 g. Bade ) lag die Heimmannschaft schnell mit 5:0 vorn. In der Mitte ( Nobby 3:1 g. Grzemba, Martin 1:3 g. Grevsmühl )wurden ebenso die Punkte geteilt, wie im unteren Paarkreuz ( Andreas 3:1 g. Schaffer, Rainer 0:3 g. Schulz). Für die beiden Schlusspunkte zum Sieg sorgten dann, heute gut aufgelegt, Timo und Christian.
Nach knapp 21/2 Stunden Spielzeit schmeckte beiden Mannschaften ein gut gekühltes Bierchen!


[2020-05-14 10:01:05]  

...


Die Schmetter...linge dominierten die Hinserie!

Nobbys Nachlese vom 3.12.2019

Der GOAT, der „Greatest Of All Times“ hat das Boxen revolutioniert und die Welt abseits des Rings so nachhaltig versucht mitzugestalten, wie kein zweiter Sportler. "Schwebe wie ein Schmetterling, stich wie eine Biene." Diesen Satz kennt wohl jeder, auch wenn er noch nie einen Boxkampf gesehen hat. Muhammad Ali beschrieb damit seine leichtfüßige Beinarbeit, seinen eleganten Kampfstil und seine harten biltzschnell vorgetragenen Schläge. Eigentlich haben Die "Schmetter...linge" des TKB nur zwei Spieler mit schneller Beinarbeit und harten Endschlägen, dafür aber drei erfolgreiche " ich kann eigentlich alles, wenn..." Spieler, die in der Hinserie kaum Matches verloren haben und last but not least einen zum Leidwesens seines Doppelpartners, gewöhnlich absolut standorttreuen, einmal im Spiel zuschlagenden, Opa als Mannschaftsführer. Als Team haben "Die Schmetter...linge" allerdings ein schlagkräftige Truppe beisammen, die in der Lage war, die Liga zu rocken und Ali gleich in den Hallen der 1. Kreisklasse, Staffel 11, hart aber fair zuzustechen. So ist viel Nektar in Form von Siegpunkten gesammelt worden.

Die Zweite des TKB ist zur Halbzeit der Serie Tabellenführer. Alle Spiele wurden gewonnen! Dabei sammelten "Die Schmetter...linge", die nur zweimal(!) nicht komplett angetreten sind,16:0 Punkte und lieferten ein außergewöhnliches Spielverhältnis von 72:12 ab.
In den Doppeln war die Mischung von Links- und Rechtshändern, Angriffs- und Abwehrspielern perfekt: Das Spitzendoppel Timo Schaper/ Nobby Häsel gab in der Hinserie ein Spiel ab (eins zuviel?) und erzielte ein Satzverhältnis von 23:5 Die beiden anderen Doppelpaarungen standen dem nicht nach: Christian Schuldhaus/Martin Gladis verloren nur zwei Spiele und das Doppel 3, Roger Schynol/ Andreas Gatzmann, gewann 7 seiner 8 Matches. Insgesamt satt Nektar durch eine beeindruckende Doppelbilanz von 20:4 für die Schmetter...linge.

In den acht Spielen der Hinserie stachen die Schmetter...linge in den Einzelspielen einer Biene gleich zu und erspielten eine überragende Einzelbilanz von 52:8 Spielen. Nobby mit einer 7:3 und Timo 11:1 Bilanz stellen das erfolgreichste obere Paarkreuz der Staffel. Auch Christian 10:0 und Martin 7:2 in der Mitte gemeldet, erspielten Ligabestwerte. Ebenso das untere Paarkreuz mit beinahe makellosen Bilanzen: Andreas 6:2 und Roger 9:0. Timo, Christian und Roger führen die Bilanzranglisten der Staffel in ihren Paarkreuzen
souverän an.
In der TTR- Rangliste der Staffel liegen Timo (1530) und Nobby (1514) vorn. Bester TTR-Hunter der Schmetter...linge war Christian Schuldhaus + 32 und beinahe gleichauf Roger mit +31 TTR-Punkten. Beide blieben in der Hinserie ungeschlagen. Besonderer Dank an Rene und Rainer, die erfolgreich bei den Schmetter...lingen aushalfen.

Fazit: Die Schmetter...linge legten eine eindrucksvolle Hinserie hin!
Muhammad Ali hatte in seiner beeindruckenden Karriere viele Höhen erreicht, aber auch einige Abstürze zu verdauen. Mögen "Die Schmetter...linge" auch in der Rückserie Ali's Aufforderung entsprechend "schwebend und bienengleich zustechend" durch die Liga fliegen

 

Schmetter...linge: Kurze Flugzeit - TTV Kolenfeld ohne Chance!

Nobbys Bericht vom 28.11.2019

Zum Abschluss der Hinserie besiegte "Die Zweite" im Heimspiel den TTV Kolenfeld II nach einhundert Minuten mit 9:1.
Die Schmetter...linge stachen schon zu Beginn der Partie schnell bienengleich zu und führten nach den Doppeln 3:0 bei 9:1 Sätzen.
Auch in der nachfolgenden Einzelrunde setzte die Heimmannschaft die Akzente. Im oberen Paarkreuz, diesmal mit Timo S. und Christian, der für Mannschaftsführer Nobby aufgerückt war, gab es für den TTV nichts zu gewinnen, wenngleich es Schuldi mit dem einzigen 5 Satz - Match des Abends spannend machte. In der Mitte legte Martin zum 6:0 Zwischenstand nach, aber Andy überließ den Gästen den verdienten Ehrenpunkt. Unten siegte Roger gewohnt souverän und Rainer steuerte den Punkt zum 8:1 bei. Den Schlusspunkt setze Timo mit einem glatten 3:0 gegen den Kolenfelder Spitzenspieler Meyer. Schön, dass die Gäste noch zum gemeinsamen Umtrunk geblieben sind.
Die Schmetter...linge haben die Hinserie 2019/2020 der 1. Kreisklasse, Stafel11 als überlegener "Herbstmeister" (Halbzeitbilanz folgt) abgeschlossen!

 

Flugschautag: Nette Geste der Gäste - Punkte gelassen
und Honig mitgebracht!

Nobbys Bericht v. 20.11.2019

Manches TKB Mitglied hatte vielleicht das Glück, in den Spätherbstmonaten noch einen Schmetterling zu sehen. Nur wenige Schmetterlinge überwintern in unseren Breiten als erwachsene Falter. So suchen nur "Tagpfauenauge" und "Keiner Fuchs" ab dem Herbst ungheizte Gebäude auf, um sich ein kühles Plätzchen für die Überwinterung zu suchen. 
Da kommunale Sporthallen aus Kostengründen nach Schulschluss kaum durchbeheizt werden, liefern sie hervorragende Bedingungen für die Schmetter...linge des TKB noch weitere Punkte einzusammeln, um die Tabellenführung mit in die Winterpause zunehmen!

Die Schmetter...linge empfingen am Mittwochabend die Mannschaft des TSV Havelse III zum ungleichen Nachbarschaftsduell. Die Zweite bestimmte von Beginn an das Geschehen in der heimischen Halle und schwebte schon nach dem Gewinn aller drei Anfangsdoppel durchs Spiel. Die nachfolgenden Einzel verliefen weitestgehend ruhig und die zahlreichen Fans des Sports, die sich spannungsgeladene Matches und unermüdliche Kämpfe um jeden einzelnen Punkt wünschen, konnten froh sein, zuhause geblieben zu sein. Jeder Spieler des TKB hatte seinen Kontrahenten über die meiste Zeit im Griff und nur drei Sätze wurden den fairen Gästen überlassen. Endstand: 9:0 , 27:6 Sätze nach 100 Minuten Spielzeit! Besonderes Lob an Rene Germeroth aus der Fünften, der Andy kurzfristig ersetzte und sein Spiel in vier Sätzen gewann.
Dank an einen trotz seiner Unterlegenheit nie aufsteckenden Gegner, der den Schmetter...lingen sogar reichlich Nektar in Form edelsten Bienenhonigs (D. Brunzels Honig, immer ein Genuss!) mitbrachte.

 

Schmetter...linge beim Tabellenzweiten unter Druck!
Partylaune, trotz miesem Spiel! 

Nobbys Bericht vom 2.11.2019

Erst um 20.30 begann das Spiel beim TSV Bordenau II und die Zweite des TKB wollte um spätestens 23.30 Uhr wieder in Stelingen sein, denn eine Überraschungsparty für Timo, dessen Geburtstag bevorstand, war geplant. Die Schmetter...linge taten sich unter Zeitdruck recht schwer und gewannen dennoch 9:6. In der Hoffnung, mit einem 3:0 aus den Doppeln zu gehen, wurde die Doppelreihenfolge geändert. Schuss in den Ofen! Andreas/Roger, diesmal als erstes Doppel am Start, verloren ihr Spiel und auch Nobby/Timo unterlagen, trotz mehrer Matchbälle, leichtfertig gegen das Bordenauer Spitzendoppel. Nur Christian/ Martin hatten bei ihrem 3:1 Sieg wenig Mühe . 
Im oberen Paarkreuz wurden Timo und Nobby den eigenen Ansprüchen nicht gerecht: Beide gewannen gegen Weigel, unterlagen aber Buschatz. In der Mitte blieb Christian ungeschlagen und Martin spielte ebenfalls 1:1. Unten punktete Roger zweimal und Andreas erreichte auch nur ein 1:1. 
Insgesamt, mit Ausnahme von Christian und Roger, eine dürftige Vorstellung der recht flügellahmen Schmetter...linge, gegen einen sich wehrenden, fairen TSV Bordenau II. Ohne intensive Einspielzeiten, die Überraschungsparty im Kopf und mit jeder Menge Unkonzentriertheiten reichte es nur zu einem knappen Sieg. 
Nach dem Duschen noch ein "schnelles" Bier bei den netten Gastgebern und heimwärts. Erst weit nach 24.00 konnte Timo seine Wohnungstür öffnen und...13 Gratulanten aus der TKB-Familie empfingen ihn. Überraschung gelungen! Lange gefeiert! Dank an Fabian und Heidi für die Partyvorbereitung!

 

Drei Flugschautage der Zweiten im Oktober: "Schweben wie ein Schmetterling - Stechen wie eine Biene"!  

Eine erfolgreiche Sammelwoche liegt hinter der Zweiten des TKB. In der Meisterschaft wurde wieder lecker Nektar in Form von vier Punkten gesammelt und im Pokal schwebten die Schmetter...linge in die dritte Runde! 

1.Die Schmetter...linge distanzieren Luthe 

Am Dienstagabend musste die Zweite des TKB zum TSV Luthe III anreisen. Auf dem Papier stand ein echtes Spitzenspiel bevor, führten doch beide Mannschaften ohne Verlustpunkt die Tabelle der 1. Kreisklasse an. Doch schon in den Eingangsdoppeln machten die Schmetter...linge sehr schnell deutlich, dass man nicht gewillt war, einen langen Abend in der Gästehalle zu verbringen. Die Paarungen Nobby/Timo, Christian/Martin und Roger/Andreas überließen ihren Gegnern nur einen Satz und ein 3:0 nach den Doppeln stand auf dem Spielbogen. In der ersten Einzelrunde stachen die Schmetter...linge, einer Biene gleich, konzentriert zu. Es gab keine Punkt mehr für die in Bestbesetzung angetretenen Luther und nach 105 Minuten war das "Spitzenspiel" beendet. Eine top Mannschaftsleistung ermöglichte ein 9:0 mit einem Satzverhältnis von 27:3! Gut, zu einem Spitzenspiel hätte vielleicht ein spannenderer Spielverlauf gehört, dennoch eine gelungene Flugschau der Schmetter...linge gegen einen fairen Gegner, der nach Spielende dankenswerter Weise noch eine leckere "Hopfentracht" ausgab.

2.Die Schmetter...linge können auch Pokal 

Am Mittwochabend empfingen die Schmetter...linge den VFL Eintracht Hannover II zum Pokalspiel. Die Zweite zeigte sich experimentierfreudig und somit standen Christian und Martin - mit dem Ziel einige TTR Punkte zu sammeln - im 1.Paarkreuz. In knapp einer Stunde war eine kurze Flugschau beendet. Nach den durch N. Häsel/T.Schaper und Chr. Schuldhaus/M Gladis deutlich gewonnenen Doppeln, legten die vier Schmetter...linge mit überzeugenden Einzelspielen nach. Entstand 6:0 mit einem Satzverhältnis von 18:0! Toll, dass die VFLer nach dem Spiel noch Lust auf "Gekühltes" hatten. 

3.Die Schmetter...linge siegen in Bokoloh

 Am Freitagabend mußten die Schmetter...linge beim Tabellensiebten- dem TSV Bokeloh III - antreten. Die Zweite wurde ihrer Favorititenrolle gerecht und gewann mit 9: 3. Die Schmetter...linge bleiben auch im fünften Meisterschaftsspiel der Saison verlustpunktfrei und sind alleiniger Tabellenführer. Nach den Anfangsdoppeln lag die Zweite mit 2:1 in Front. Siegen von Nobby/Timo (3:0) und Andreas/Roger (3:2) stand eine Niederlage von Christian/Martin gegenüber. Als es im ersten Paarkreuz zu einer Punkteteilung kam - Nobby (0:3) und Timo überlegen (3:0) - stand es leicht überraschend nur 3:2. Doch dann erhöhten die Schmetter...linge die Flügelschlagzahl. Durch ein deutliches 3:0 von Christian und engen 3:2 Siegen von Andreas und Roger bzw.einer Niederlage von Martin stand es nach der ersten Einzelrunde 6:3. Zu Beginn der zweiten Einzelrunde legte das obere Paarkreuz durch Nobby und Timo, der heute Abend in bester Spiellaune war, mit klaren 3:0 Siegen nach und Christian vollendete mit seinem zweiten Einzelsieg zum Spielgewinn. Es folgte ein gemeinsames Bier mit den Sportsfreunden aus Bokoloh. Dann ab nach Garbsen und ein gemeinsames Abendessen mit einigen Jungs aus der Ersten und Marc ( Danke für eure Unterstützung!).


[2020-05-14 10:04:40]  

...


Die Schmetter...linge": Zwei kurze Flugschautage   12.09.2019

Lecker Nektar in Form von zwei Kantersiegen gegen Frielingen III 9:0 und den TTV Bordenau 9:0 hat die jeweils in Bestbesetzung angetretene Zweite des TKB eingefahren. 

Am Dienstag, gegen den TTV Bordenau, ging die gewählte Sammeltaktik voll auf. Sowohl Nobby H. mit Timo S., dieses Mal im ersten Doppel spielend, als auch Christian S./Martin G gegen das Bordenauer Spitzendoppel und Andreas G./Roger S. fuhren ungefährdete Siege ein. In den folgenden sechs Einzeln gab sich keiner der Schmetter...linge eine Blöße und ein 9:0 mit einem Satzverhältnis von 27:5 stand nach knapp zwei Stunden auf dem Spielberichtsbogen. Toll, dass die fairen Gäste trotz der deftigen Niederlage noch auf ein Bierchen geblieben sind. 

Am Mittwoch gegen den SV Frielingen III konnte Dank einer geschlossenen Mannschaftleistung nochmals mit 9:0 gewonnen werden. Zum zweiten Male gelang eine fulminanter Start in das Spiel: 3:0 für "Die Schmetterlinge" nach den Doppeln! Lediglich das erste Doppel A.Gatzman/R.Schynol gab einen Satz ab, um dann noch deutlich zu gewinnen. Im Anschluss spielten "Die Schetter...linge" einmal mehr ihre Überlegenheit in den Einzeln aus. Lediglich Timo musste über fünf Sätze gehen. Insbesondere das untere Paarkreuz, Andreas und Roger, zeigte bei jeweils 3:0 Siegen eine spieltaktisch überzeugende Leistung. Nach gut 90 Minuten war das ungleiche Duell mit Frielingen beendet und auf den äußerst fairen Tischtennisabend ( u.a.Danke Torsten, im Spiel gegen Nobby) wurde gemeinsam ein Kaltgetränk getrunken. 

Fazit: Nach den ersten Spieltagen der neuen Saison haben "Die Schmetter...linge" ein Ausrufezeichen im Aufstiegskampf gesetzt; sechs süße Punkte eingefahren und dabei ein Spielverhältnis von 27:2 abgeliefert! „Insgesamt sind wir mit der Spätsommertracht bzw. drei Siegen zu Saisonbeginn sehr zufrieden. Wir sind Oben dran, statt nur dabei", resümierte Mannschaftsführer Nobby. Dann fliegt mal schön...

 

Zwei Kantersiege am 9./10. September gegen den TTV Bordenau und SV Frielingen

 

 

Auftaktsieg " Die Schmetter...linge" gewinnen gegen TTT Nord Garbsen II         04.09.2019

 

Im ersten Heimspiel der neuen Saison besiegte die 2. Mannschaft des TKB den Konkurrenten aus Nord Garbsen deutlich mit 9:2.

Nach den Eingangsdoppeln lag der TKB etwas überraschend nur mit 2:1in Front, nachdem N.Häsel/T.Schaper und A.Gatzmann/R.Schynol ihre Spiele deutlich gewannen, aber Chr.Schuldhaus/M.Gladis ihres verloren. Nach der ersten Einzelrunde stellten  "De Schmetter...linge" durch weitere Siege von Nobby, Timo, Christian, Martin, Andreas und Roger auf 8:1. Als Nobby sein zweites Einzel gegen den gutaufgelegten O.Akay verlor, war es Timo, der den 9.Punkt sicherte. Guter Start, Schmetter...linge!

 

 

 

"Die Schmetter...linge" erfolgreich im Testspiel gegen Havelse II    23.08.2019
 

Die 2. Mannschaft des TK Berenbostel schlug im Freundschaftsspiel den Kreisligisten aus Havelse in freundschaftlicher Atmosphäre mit 9:3 bzw. 9:6 nachdem alle Einzel durchgespielt waren. Nach intensiven Trainingswochen zeigte der TKB eine gute Mannschaftsleistung.

In den Eingangsdoppeln gewannen zunächst Nobby H./Timo S. nach fehlerloser Partie gegen das Havelser Spitzendoppel Kopp/Steinfeld (3:0) und Christian S./ Rainer S. besiegten Werner/Erdmann (3:1). In den Einzel endeten die Spiele:

Häsel: Kopp  (3:2), Brettschneider(3:2); Schaper: Kopp (2:3), Brettschneider(3:2)

Schuldhaus: Kirchner (3:1), Steinfeld (3:0); Gatzmann: Steinfeld (0:3), Kirchner (0:3)

Schynol: Erdmann (3:2), Werner (0:3); Samtlebe: Werner (3:0), Erdmann (2:3)

 

Nach Spielende wurden in gemeinschaftlicher Runde noch einige Kännchen geleert und über Freud und Leid des TT-Amateursports  philosophiert.

Danke an die Freunde aus Havelse , dass wir in eurer Halle herzlich willkommen waren.


[2020-05-14 10:04:24]